Sportkopfhörer Test – Rhythmusgarant beim Sport

SportkopfhörerFür etliche Sportler gibt es nichts Schöneres, als beim Sport rhythmische Musik zu hören. Sportarten wie Joggen, Fahrradfahren aber auch Gymnastik und Trainieren an Fitnessgeräten machen mit Musik einfach mehr Spaß. Der Rhythmus der Musik kann bei einigen Sportarten helfen, im Takt zu bleiben. Zudem wurde bereits festgestellt, dass Sportlern eine Stunde Sportaktivität mit Musik deutlich kürzer vorkommt.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Sportkopfhörer bei Amazon für 2016

Viele Sportler geben zudem an, dass das Musikhören beim Sport motivierend auf sie wirkt. Sie werden je nach Musik leistungsfähiger oder können besser entspannen. Doch nicht nur die ausgewählte Musik ist wichtig, sondern auch die Qualität des Klangs. Für eine gute Klangqualität sorgt ein hochwertiger Sportkopfhörer.

Manche Fragen sich nun sicherlich, was denn der Unterschied zwischen einem Sportkopfhörer und einem herkömmlichen Kopfhörer ist. Ein Sportkopfhörer muss sehr sicher halten. Denn beim Sport vollführen wir beispielsweise schnelle und ruckartige Bewegungen oder Sprünge. Zudem sollte ein Sportkopfhörer sehr bequem sein, damit er auch nach mehr als einer halben Stunde auf den Träger nicht störend wirkt.

Das Material aus dem ein Kopfhörer für Sport und Fitness besteht, muss außerdem sehr robust sein. Eine gewisse Wasserresistenz sollte auch gegeben sein. Denn schließlich möchten die meisten Sportler den Ohrhörer bei allen Witterungsbedingungen auch Outdoor verwenden. In diesem Artikel stellen wir die Unterschiede der verschiedenen Sportkopfhörer vor.

In Ear Sportkopfhörer – die erste Wahl?

Mann spielt Musik im GymSportler wissen, dass Musik die Leistungsfähigkeit steigern kann. Doch welche Kopfhörer eignen sich für solche schweißtreibende Einsätze. Der Ohrhörer darf bei heftigen und ruckartigen Bewegungen nicht vom Kopf fallen oder aus der Ohrmuschel gleiten. Zudem kann sich der Klang je nach Passform und Sitz des Kopfhörers ändern, wenn zum Beispiel der Sportkopfhörer wie bei einem In Ear Sportkopfhörer direkt im Gehörgang platziert wird.

Sitzen die Kopfhörer-Stöpsel locker im Ohr, fehlt es leider an Druck. Der Klang wird dann nicht richtig übertragen und die Stöpsel halten nicht richtig. Sitzen die Stöpsel hingegen passgenau, werden besonders tiefe Frequenzen optimal übertragen und kommen zur Geltung. Doch gleichzeitig erreichen die Umgebungsgeräusche das Ohr nur gedämpft. Manch einer wird dies positiv sehen.

Ein vollständiges Ausblenden der Umgebungsgeräusche kann jedoch bei einigen Sportarten wie Joggen oder Radfahren nachteilig sein. Gerade beim Radfahren und Joggen in der Stadt, ist es wichtig, andere Verkehrsteilnehmer auch akustisch wahrzunehmen und auf gefährliche Situationen, wie herannahende Fahrzeuge, rechtzeitig reagieren zu können.

Dennoch sind In Ear Sportkopfhörer häufig die erste Wahl bei Sportlern. Sie bieten bei guter Passgenauigkeit nicht nur einen guten Klang, sondern sind zudem leichter als ohrumschließende oder ohraufliegende Bügelkopfhörer. Seit Neuestem gibt es In Ear Kopfhörer sogar als kabellose Sportkopfhörer. Solche Bluetooth Kopfhörer sind extrem klein, da sie ohne Kabel auskommen. Sehr festsitzend und unverrückbar sind die Stöpsel von In Ear Sportkopfhörern, wenn sie mithilfe eines Ohrbügels oder anderen Halterungen kombiniert sind.

Kabellose Sportkopfhörer oder Kopfhörer mit Kabel

Frau im FitnesscenterWie bereits erwähnt bevorzugen viele Sportler In Ear Sportkopfhörer. Diese warten im Idealfall mit zusätzlichen Ohrbügeln oder sogenannten Finnen auf, um den Ohrhörer sicher im Ohrgang zu halten. Glücklicherweise gibt es diese In Ear Kopfhörer bereits als kabellose Sportkopfhörer, sodass Liebhaber von Bluetooth Kopfhörern sich nun auch für diese Bauweise entscheiden können. Die Bluetooth Technik ist Jahr für Jahr ausgereifter und der sogenannte Empfänger findet nun auch in kleinen Stöpseln Platz. Auch die Qualität der Verbindung überzeugt mittlerweile.

Für alle Sportler, die Ohrkanalhörer als unbequem empfinden, gibt es Bügelkopfhörer. Wer sehr viel Wert auf Bequemlichkeit setzt entscheidet sich zum Beispiel für einen Muschelkopfhörer, die es ebenfalls als kabellose Sportkopfhörer zu kaufen gibt. Als Kopfhörer zum Laufen kommen kabellose Varianten und herkömmliche Kopfhörer mit Kabel in Betracht. Wer sich an den Kabeln nicht stört, findet in diesem Segment hundertprozentig hochwertige Kopfhörer mit einwandfreiem Klang.

Sportkopfhörer – die verschiedenen Varianten im Überblick

In Ear Sportkopfhörer: Sie sind die kompakte Variante der Sportkopfhörer. Häufig gehören sie bei MP3-Playern schon zum Lieferumfang. Doch Vorsicht! Die Standard-Kopfhörer sind nicht immer hochwertig. Für Liebhaber des guten Klangs kann es durchaus sinnvoll sein, einen hochwertigen Sportkopfhörer zu kaufen. Damit diese Art Kopfhörer wirklich gut hält, müssen sie passgenau sein oder über Ohrbügel oder Finnen verfügen.

Die Silikon-Stöpsel werden direkt in den Gehörgang gesteckt. Dabei werden Umweltgeräusche minimiert. Doch bei verschlossenem Ohr wirken auch Atmung und Herzschlag des Sportlers lauter. Gute In Ear Sportkopfhörer gibt es, je nach Anforderung, schon zu günstigen Preisen. Die Klangqualität dieser Kopfhörer-Variante wird jedoch niemals an hochwertige Bügelkopfhörer heranreichen.

Bügelkopfhörer: Aufgrund der Bauart bieten sie viel mehr Platz für hochwertigere und größere Lautsprecher. Solche Lautsprecher können stärker Bässe und Höhen abgeben, sind jedoch schwerer. Hier muss der Sportler abwägen worauf sein Hauptaugenmerk liegt. In der Regel verfügen Bügelkopfhörer über eine Schaumstoffpolsterung, damit sie bequem sind. Leider kann es unter der Schaumpolsterung auch schnell zu warm werden.

Hervorragende Klangqualität und Abschottung von Außengeräuschen bieten die sogenannten Muschelkopfhörer. Diese Ohrhörer umschließen das Ohr und der Klang wird aus diesem Grund unverfälscht weitergegeben. Die andere Variante sind ohranliegende Bügelkopfhörer, die noch Umweltgeräusche ans Ohr dringen lassen, was für manche Sportler ein Vorteil sein kann. Definitiv können Bügelkopfhörer eine sehr gute Alternative zu In Ear Kopfhörern sein.

Menschen beim JoggenHerkömmliche Knopfkopfhörer: Sie sind die Vorgänger der modernen In Ear Kopfhörer. Meist bieten sie keine wirklich gute Klangqualität, da sie relativ locker in der Ohrmuschel sitzen. Abhilfe kann hier ein Ohrbügel schaffen. Im Gegensatz zu Knopfkopfhörern, besitzen In Ear Sportkopfhörer Silikonstöpsel, die direkt in den Gehörgang gesteckt werden. Der Klang wird somit unverfälschter weitergegeben.

Außerdem halten Knopfkopfhörer nicht so gut, da bei jeder Person die Form der Ohrmuschel unterschiedlich ist. Da Knopfkopfhörer für manche Personen bequemer sind, entscheiden sich dennoch viele Sportler für diese Variante.

Auf dieser Webseite haben wir einige Sportkopfhörer-Varianten für Sie aufgelistet. Auf diese Weise kann man sich ein Bild über entscheidende Unterschiede der Kopfhörer-Arten machen. Zudem werden die Kopfhörer mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. Hierfür haben wir die Kundenmeinungen zum jeweiligen Produkt herangezogen. Denn schließlich wissen Käufer am besten, ob der Sportkopfhörer praxistauglich ist und tatsächlich eine gute Klangqualität bietet.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Sportkopfhörer bei Amazon für 2016