Tipps zur Produktpflege von Sportkopfhörern

Kopfhörer, die Sie beim Sport und bei anderen körperlichen Aktivitäten tragen können, sind praktisch und werden immer beliebter. Damit Sie viele lange Läufe oder Stunden im Fitnesscenter mit den Kopfhörern im Ohr erleben können, sollten Sie diese natürlich pfleglich behandeln. Generell sollten Sie genauso sorgsam mit den Kopfhörern umgehen wie mit Ihren anderen elektronischen Geräten auch.

Es gibt einige wichtige Punkte, auf die Sie bei Sportkopfhörern besonders achten sollten. Die meisten Modelle werden direkt in der Ohrmuschel getragen und kommen so leicht mit Körpersekreten in Verbindung. Da man beim Sport zudem schwitzt, sollte man auch andere Maßnahmen in Bezug auf die Hygiene treffen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Hinweise für Sie zusammengestellt:

Die Reinigung ist nicht nur wichtig, um oberflächlichen Schmutz zu entfernen, sondern auch um Keimbildung vorzubeugen. Denken Sie aber daran, dass fließendes Wasser oder Wasserspritzer bei der Reinigung Ihrer Kopfhörer absolut tabu sind. Auch chemische Reinigungsmittel sollten unbedingt vermieden werden, da Sie Kunststoff angreifen und porös machen können. Letztlich möchten Sie die Elektronik gut schützen. Ein Wasserschaden kann die Kopfhörer beschädigen und sogar kaputt machen.

Wenn Ihre Sportkopfhörer allerdings auswechselbare Aufsätze haben, können diese meist abgenommen und gewaschen werden. Lesen Sie diesbezüglich in der Bedienungsanleitung nach, wie Sie vorgehen sollten. Stellen Sie sicher, dass die Sportkopfhörer-Aufsätze wieder vollständig getrocknet sind, bevor Sie diese wieder montieren.

Alle anderen Verschmutzungen an den Kopfhörern selbst – hierzu zählt zum Beispiel Ohrenschmalz – können mit einem Wattestäbchen, einem Taschentuch oder einem Mikrofasertuch vom Kopfhörer entfernt werden. Gewöhnen Sie sich an, direkt nach dem Sport einmal über die Kopfhörer drüber zu wischen. Des Weiteren ist es empfehlenswert, die Kopfhörer einmal im Monat mit Isopropanol (Alkohol) zu desinfizieren. Achten Sie aber darauf, dass unter keinen Umständen Flüssigkeit an oder in die Audioeingänge gelangt.

Erhöhen Sie die Lebensdauer und Funktionsfähigkeit Ihrer Sportkopfhörer, indem Sie diese nicht nur regelmäßig reinigen und pflegen, sondern zudem sicher und trocken aufbewahren. Viele Kopfhörer tragen den meisten Schaden davon, wenn sie einfach nur in der Hand- oder Sporttasche aufbewahrt werden. Besonders Kopfhörer, die per Kabel mit dem Gerät verbunden werden, sollten entsprechend behandelt werden. Eine Hülle oder Tasche ist sehr hilfreich, um Kabelsalat und Verknoten zu vermeiden.

Lesen Sie in jedem Fall auch die Hinweise des Herstellers. Jedes Modell ist anders und bedarf einer unterschiedlichen Pflege.

Es gibt auch Sportkopfhörer, die kabellos sind. Wie genau man sie benutzen soll, entnimmt man ebenfalls der Bedienungsanleitung. Denken Sie auch daran, dass Sie die verschiedenen Modelle vergleichen, bevor Sie sich entscheiden. Sie sollten darüber nachdenken zu welchem Sport Sie die Kopfhörer tragen möchten. Dementsprechend kann die Entscheidung, kabellose Kopfhörer zu kaufen, mit beeinflusst werden.

Verwenden Sie die Kopfhörer nur entsprechend der Anleitung und mit den passenden Geräten. Egal ob Sie Musik hören oder einem Audio-Buch zuhören möchten, mit Sportkopfhörern macht der Sport direkt noch mehr Spaß.